Les Heures Panthère

CTA Link

 

Die drei Uhren – in der Ausführung mit schwarzem, grünem oder rotem Zifferblatt – lassen im Handumdrehen den Panther erkennen, das legendäre Raubtier der Maison Cartier. Bei jeder Bewegung des Handgelenks formieren sich winzige Goldkügelchen auf dem Zifferblatt zu einem Panther-Kopf. Ein sowohl grafisches als auch stilistisches Meisterwerk.

Weiteres Highlight: Die Lünette aus Rotgold mit Diamantpavé und einer Aufzugskrone in drei verschiedenen Varianten: mit einem Diamanten, einem Smaragd oder einem Rubin besetzt.

Erfahren Sie mehr
CTA Link

 

Diese vollständig mit Diamanten veredelte Uhr – angetrieben vom Automatikkaliber 9916 MC – gilt als herausragendes Beispiel für die kreative Uhrmacherkunst von Cartier. Rund um eine Tag- und Nachtanzeige beobachten drei Panther den Weg von Sonne und Mond am Himmel, die abwechselnd die Uhrzeit anzeigen. Hier zeigt sich die große Kunst der Maison Cartier, eine der großen Komplikationen mit der Aura einer atemberaubenden und unverwechselbaren Wildkatze zu vereinen.

Erfahren Sie mehr
CTA Link

 

Bei der Verwendung des Begriffes Savoir-faire ist Cartier eines ganz besonders wichtig: der Bindestrich zwischen „Savoir“, dem Wissen, und „faire“, der Umsetzung: Denn Designer und Kunsthandwerker stehen in einem ständigen kreativen und konstruktiven Dialog.

 

Die Herausforderung besteht in der Einbeziehung des Uhrwerks ins Zifferblatt. Inspiriert vom Vorbild der Sanduhr formen 650 winzige Diamanten vor unseren Augen nach und nach einen Pantherkopf. Dieses durch die Kombination von moderner Spitzentechnologie und traditionelle Uhrmacherkunst erzielte magische Schauspiel erforderte fünf Jahre Entwicklungsarbeit, die mit zwei Patenten belohnt wurde.

Jetzt entdecken