Zurück

Monografische Ausstellungen

CARTIER DESIGN VIEWED BY ETTORE SOTTSASS (2002)

2002, Berlin, Vitra Design Museum
2002-2003, Mailand, Museum Königlicher Palast
2004, Kyoto, Daigoji Tempel
2004-2005, Houston, Museum of Fine Arts

Künstlerischer Leiter dieser Wanderausstellung war der berühmte italienische Architekt und Designer Ettore Sottsass. Zu den originellen Ausstellungsräumen zwischen Berlin und Houston, Mailand und New York zählten ein ehemaliges Elektrizitätswerk in Ost-Berlin, das von Vitra in ein Designmuseum verwandelt wurde, und ein heiliger Bereich zwischen buddhistischen Skulpturen in einem historischen Tempel in Kyoto, um die symbolische Sichtweise des Gegenstands von Ettore Sottsass zu unterstreichen. Das magische Dämmerlicht entführte die Besucher auf eine emotionale Reise, bei der nicht die soziale Geschichte der Schmuckstücke im Vordergrund stand, sondern ihre Ästhetik. Bei der Ausstellung wurden ebenfalls Originalaufnahmen des Designers gezeigt, die von seinem fotografischen Talent zeugen und die sinnliche Dimension dieser äußerst originellen Veranstaltung unterstrichen.